Hilfen zur Erziehung

Der Begriff "Hilfen zur Erziehung" beinhaltet ein breites Spektrum individueller und/oder therapeutischer Maßnahmen. Die Hilfen können ambulant, teilstationär oder stationär erbracht werden.  

Personensorgeberechtigte, die den Eindruck haben, sie benötigen in ihrer Erziehung Unterstützung, Hilfestellungen oder einen Rat können sich an Jugendämter, Beratungsstellen oder Jugendhilfeeinrichtungen wenden.  

Hilfe zur Erziehung kann gewährt werden, wenn ein erzieherischer Bedarf vorhanden ist, den die Personenberechtigten ohne Hilfe von außen nicht erfüllen können.

Auch über 18-jährige können Hilfen erhalten für ihre Persönlichkeitsentwicklung und eigenverantwortliche Lebensführung.

Orientierung geben - Perspektiven schaffen!

Für Jugendliche und junge Erwachsene insbesondere an der Schwelle zum Beruf bieten wir unsere ganzheitlichen Hilfen an. Als „Chancengeber“ wollen wir jeden Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit seinen individuellen Fähigkeiten fördern.
Durch eine entsprechende Hilfeplanung und deren Umsetzung soll ein
selbstverantwortliches Leben und gleichzeitig eine berufliche Qualifizierung erreicht werden.


Flexibles und vernetztes Hilfeangebot durch:

  • vollstationäre Wohnangebote
  • Betreutes Jugendwohnen (BJW)
  • Individuelle Einzelmaßnahmen
  • psychologische Begleitung  
  • qualifizierte Angebote der beruflichen Bildung 

Unsere Ziele sind:

  • die Förderung der persönlichen, schulischen und beruflichen Entwicklung
    des jungen Menschen
  • ganzheitliche Persönlichkeitsentwicklung
  • Verselbständigung des jungen Menschen zur eigenständigen Lebensführung
  • berufliche Integration durch Berufsvorbereitung und Ausbildung

Ihr Ansprechpartner